Vereinsgeschichte

     

    Am 15.März 1908 fanden sich fußballbegeisterte Männer in der Gaststätte Peddinghaus am Westiger Kreuz zusammen. Es waren:

    • Karl Jostmann
    • Adolf Ludwig
    • Karl Westerhoff
    • Heinrich Mette
    • Clemens Stübecke
    • Heinrich Rosenbaum
    • Josef Hesse
    • Heinrich Wäscher
    • August Stübecke
    • Paul Müller
    • Willi Mette

    In der dortigen Gründungsversammlung hoben sie den Sport-Verein Westig 08 aus der Taufe. Hierzu fanden sich noch im Laufe der Zeit mehrere sportbegeisterte Anhänger aus Westig und Hemer hinzu, um beim Sport-Verein Westig Fußball zu spielen.

     

    Anfangs waren die Platzverhältnisse nicht rosig, man musste sich mit der alten Grube oberhalb der Firma Kuhlmann an der Lohstrasse als Trainingsplatz begnügen. In der Kramschen Wiese vor der jetzigen Firma Künne & Co fand man ein Gelände um einen Sportplatz zu errichten. Doch dieser Platz ging bald wieder verloren, so dass man gezwungen war Umschau nach einem anderen Platz zu halten. Der Bauer Fritz Schulte stellte dem Sport-Verein ein Wiesengrundstück an der Altenaer Strasse zur Verfügung. Auf diesem zentral gelegenen Platz konnten die Westiger Fußballer erfolgreiche Wettkämpfe ausführen und zwar, unter anderen, die Spiele:

    • Westig - Witten 8:2
    • Westig - Dortmund 5 : 2
    • Westig - Menden 10 : 1

    Diese Gegner zählten zur damaligen Zeit zu den stärksten Mannschaften in unserem Raum. Durch diese Erfolge trat der Verein immer mehr in den Vordergrund und wurde größer.

     

    Wiederum musste ein Sportplatzwechsel vorgenommen werden, da der Sport-Verein seinen Platz wegen einer Baumaßnahme an der Altenaer Strasse aufgeben musste. Der Bauer C.F. Westerhoff stellte ein Gelände Am Oelbusch zur Verfügung. Auf diesem Platz veranstaltete der Verein ein grosses Sportfest, an dem sich Vereine wie Dortmund, Wuppertal und Solingen beteiligten. Das Fest nahm einen guten Verlauf. Die Siegerehrung fand im Saale der Gaststätte Schulte statt.

    Im Jahre 1912 wurde in gemeinsamer Arbeit mit den Sportkameraden des Turnverein Westig 1882 der Sportplatz auf der Adelbertshöhe fertiggestellt. Ein ideales Sportgelände war damit gefunden. Dieses Sportgelände konnte der Verein bis zum Jahre 1976 benutzen. Der Verein gehörte in der damaligen Zeit zur B-Klasse und befand sich leistungsmässig in aufsteigender Linie, als der erste Weltkrieg 1914 den Fußballsport in Westig zum Erliegen brachte.

    Im Jahre 1919 fanden alle Sportler erneut zueinander und ließen das Vereinsleben neu aufblühen. Gleichzeitig änderte man den Vereinsnahmen um in Sport-Club Westig 08. Trotz aller Schwierigkeiten wie Inflation und Arbeitslosigkeit wurden erstaunliche Erfolge erzielt. Hier einige Geschehnisse:

    • 1922  Aufstieg von der B-Klasse in die A-Klasse
    • 1925  Pokalsieger beim Turnier in der Grüne
    • 1926  Aufstieg von der A-Klasse in die Kreisliga Sauerland
    • 1933  Feier des 25-jährigen Bestehens des Vereins, mit Pokalwoche, abschließendes Saalfest mit Siegerehrung im Saale Christophery, sowie Ehrungen der Vereinsmitglieder Heinrich Mette und Fritz Tüttelmann mit der goldenen Ehrennadel des Westdeutschen Fußballverbandes.
    • 1935   1. Mannschaft Sieger der 1. Kreisklasse, Reservemannschaft ungeschlagener Gruppenmeister
    • 1936   1. Mannschaft Pokalsieger beim Turnier in Sundwig Endspiel SV Hemer 08 - Sport-Club Westig 08

    Mit dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges kam auch erneut der Fußballsport in Westig zum Erliegen. Trotz aller Schwierigkeiten nach Kriegsende, verbunden mit dem totalen Zusammenbruch Deutschlands, haben sich im Jahre 1947 wieder sportbegeisterte Männer gefunden, welche die Geschicke des Vereins meisterten und dem ewig lebendigen Ideal der Körper und Jugendpflege neue Impulse gaben und das Vereinsleben neu aufblühen ließen.

    Das Auf und Ab in den letzten 36 Jahren ist so mannigfaltig, als dass alles ausführlich an dieser Stelle berichtet werden könnte. Die wichtigsten Geschehnisse der Folgezeit seien hier auszugsweise erwähnt.

    1947   1. Mannschaft Pokalsieger beim Turnier in Sundwig, Endspiel: TuS Iserlohn 46 - Sport-Club Westig 08 1 : 2, 1. Mannschaft Vizemeister der 1. Kreisklasse

    1948   1. Mannschaft Herbst- und Vizemeister der 1. Kreisklass


    1. Mannschaft SC Westig 08 im Jahre 1948

    1948   Feier des 40 jährigen Bestehens des Vereins mit Propagandaspielen gegen TuS Iserlohn 46 und SV Hemer 08 sowie Stiftungsfest in der Gaststätte Christophery

    1950   Aufstieg von der 1. Kreisklasse in die Bezirksklasse Sauerland, Stadt- und Amtsmeister der Stadt Heme


    1. Mannschaft SC Westig 08 im Jahre 1952

    1953   Abstieg von der Bezirksklasse in die Kreisklasse

    1958   Feier des 50 jährigen Bestehens des Vereins, mit Pokalspielen der Kreis- und Bezirksklasse sowie Jubiläumsspiele gegen die Spielvereinigung Remscheid 1910, anschließend Siegerehrung und Ehrung verdienter Vereinsmitglieder im Vereinslokal Schulte

    1960   Vizemeister der 1. Kreisklasse, Stadt- und Amtsmeister der Stadt Hemer

    1964   Abstieg aus der 1. Kreisklasse

    1965   Meister der 2. Kreisklasse und Aufstieg in die 1. Kreisklasse, Aufstiegsfeier sowie Ehrung der Mannschaft und verdienter Mitglieder im Vereinslokal Schulte

    1967   Abstieg aus der 1. Kreisklasse

    1968   Feier des 60 jährigen Bestehens des Vereins mit Pokalspielen und abschließender Siegerehrung im Vereinslokal Schulte

    1969   Sieger beim großen Fußballturnier in Köln-Bonn

    1970   Im Monat September Partnerschaftsbeginn mit dem dänischen Fußballclub Jägerpris IK. Diese sportlichen und freundschaftlichen Beziehungen mit unserem Partnerclub JIK Jägerpris finden wechselweise jährlich statt.

    1971   Internationales Fußballturnier zum Gedenken an A. Humpert im Dammstadion, anschließend Siegerehrung und Meisterfeier sowie Ehrungen verdienter Mitglieder im Hotel Meise in Sundwig

    1971   Kreismeister und Aufstieg in die 1. Kreisklasse


    Mannschaft SC Westig 08 im Jahre 1971:
    hinten: Hoffmann - Krüger - Humpert - Voß - Lück - Höppe - Neumann - Fischer - Voßpoth - Favaretto
    vorne: Ennolies - Easyk - Grenningloh - von der Heyde - Ebbefeld

    1971   Im Monat Juni Gründung der Damen-Abteilung des SC Westig 08 im Vereinslokal Hans Schulte. Gründungsmitglieder waren:

    • Bärbel Hoffmann
    • Hannelore Brandt
    • Margarethe Favaretto
    • Monika Krüger
    • Ingrid Grenningloh
    • Birgit Fischer
    • Hilde Humpert

    Die Damen-Abteilung ist auch heute leider nicht mehr aktiv.

    1971   Reservemannschaft Meister und Aufsteiger in die 2. Kreisklasse

    1973   Schließung des langjährigen Vereinslokal Schulte Inh.: Günter Grenningloh

    1973   Abstieg aus der 1. Kreisklasse

    1975   Meister der 2. Kreisklasse und Aufstieg in die 1. Kreisklasse mit Aufstiegsfeier und Ehrung der Mannschaft im Vereinslokal Zum Deutschen Turner

    1976   Verlust des Sportplatzes Adelbertshöhe. Der Turnverein Westig 1882 errichtete auf dem im Jahre 1912 gemeinsam erstelltem Sportgelände der Adelbertshöhe im Sommer 1976 kurzfristig Tennisplätze.Dadurch wurde den Jugendlichen und den Senioren des SC Westig 08 die sportliche Heimat genommen sowie dem Vorstand die Vereinsarbeit sehr erschwert. Die Jugendmannschaften bis zur C-Jugend spielten eine Zeit lang auf dem Platz am Gymnasium, während die älteren Jugendmannschaften und die Senioren in der Oese spielten. Die jüngeren Jugendmannschaften spielten nach kurzer Zeit ebenfalls in der Oese.

    1976   Abstieg aus der 1. Kreisklasse

    1978   Im Monat März Feier des 70 jährigen Bestehens des Vereins, mit Tombola und Getränkepreisen wie im Jahre 1908 im Vereinslokal Bahnhofsgaststätte in Westig

    1978   Im Monat April wurde ein Informationsstand am Hademareplatz errichtet. Ein Aufruf an die Bevölkerung wurde gerichtet mit der Bitte durch ihre Unterschrift zu bekunden,ca. 2000 Bürger unterschrieben unseren Antrag, dass die verantwortlichen Politiker der Stadt Hemer helfen sollten, die untragbaren Sportplatzprobleme mit denen der SC Westig 08 seit Sommer 1976 zu kämpfen hat, zu beseitigen

    1981   Im Monat Juni Feier des 10 jährigen Bestehens der Damen-Abteilung in der Gaststätte Peters

    1982   Fester Bestandteil des Westiger Vereinslebens ist der Neujahrsempfang

    1982   Ausrichtung der 1.-Maifeier an der Turnhalle in Westig

    1983   1. Mannschaft Meister der Kreisliga B-Ost und Aufsteiger in die Kreisliga A

    1988   Der Sportplatz in der Oese wird geschlossen, es folgt der Umzug zum Perick.

    1992   Gründung des FC Tornado Westig 1992 durch unzufriedene Mitglieder des SC Westig 08. Der FC Tornado Westig 1992 spielt ebenfalls auf dem Perick

    1995   Gründung der Frauenfußballmannschaft des FC Tornado Westig 1992

    1999   Beitritt des FC Tornado Westig 1992 zum SC Westig 08 und Umbenennung des Vereins in SC Tornado Westig 08.
    Bau der Sportstätte Westiger Kreuz

    2000   Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A

    2005   Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksliga

    2006   Die F1 gewinnt die Hallenkreismeisterschaft

    2007   Abstieg der Damenmannschaft aus der Bezirksliga, Die E1 gewinnt den Kreispokal

    2008   Die B1 erreicht das Pokalendspiel, verliert aber gegen Oestrich-Iserlohn.

    2011   Die C-Jugend wird Meister der Kreisliga A, scheitert aber auf Grund des schlechteren Torverhältnisses in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga.

    2011   Die 1. Mannschaft schafft in diesem Jahr knapp den Klassenerhalt nicht. In der Saison 2011/12 wird in der Kreisliga B Ost ein Anlauf unternommen, den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Bis auf einen Spieler bleiben alle Spieler der 1. Mannschaft im Verein.

     

     

     

    © 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper